Der Zauberstab

Satan Satanismus Schwarze Magie Gothic Gruftie Grufti gruftis grufties Ritual
Rituale schwarze Messe Hexen Aleister Crowley Voodoo Karlsruhe Kulturruine
Zauberstab Satansbibel Tod Geister Dämonenbeschwörung Lucifer sechstes und
siebtes buch moses weiße Magie Liebeszauber Darkwave Wave spells satanische
Bibel Luzifer
Der Zauberstab repräsentiert den magischen Willen; das Schwert wehrt ab und
dient dem Schutz und der Verteidigung, der Stab aber zieht an. Daher verwendet
man ihn u.a. zum Herbeirufen von Geistern und Dämonen. Man fertigt ihn am besten
aus einem ca. 2 cm dicken und 50 cm langen Ast (z.B. Holunder- oder Haselnuss).
Diesen durchstößt man der Länge nach ohne ihn dabei zu spalten. Dazu nimmt man
einen heißen Kupferdraht, den man im entstandenen Hohlraum belässt. Die Weihung
muss 7 Tage dauern und wird bei Neumond begonnen. Dazu macht man täglich ein
Ritual, bei dem man sich auf die Vorstellung konzentriert, dass mit dem Gebrauch
des Zauberstabes alle Stoffe, die man wünscht angezogen werden und alle Geister
gehorsam sind. Anschließend muss der Stab sorgfältig aufgehoben werden und darf
auf gar keinen Fall von anderen aufgefunden oder berührt werden, sonst verliert
er seine ganze Kraft.
 

zurück zu den Ritualen